Freitag, 10. Juli 2009

"Walk this way" Kollektionen der Absolventenklasse

Ankita und Mikk bei der Arbeit






Gerade zurückgekehrt möchte ich kurz über die Show und Kollektionen der Absolventenklasse der Bernd-Blindow-Schulen, im Leipziger WERK 2 berichten. 19 Kollektionen von jungen Designern wurden in der gut gefüllten WERK 2 Eventhalle gezeigt. Im Publikum saßen vor dem typischen Catwalklaufsteg geladene Gäste und lokale Unternehmer und einige Pressevertreter und Vertreter der Blindow Schulen. Diesen Abend haben auch genutzt der Initiator der KOLLEKTO Show, Peter Schlieder der zusammen mit seinem Team in den Vorbereitungen des Events 2009 steht (wir werden von den Vorbereitungen berichten) oder auch Gesine Effenberger, Inhaberin der gleichnamigen Modelagentur aus Erfurt die ein besonderes Auge auf die Nachwuchsmodels geworfen hat sowie Jan Hartmann der Initiator der DESIGNERS-OPEN. Zahlreiche sonstige Interessierte sorgten weiterhin für eine grossartige Stimmung in der fast 1 stündigen Show die mit Livemusik begleitet wurde. Der dauernde Applaus galt unter anderem z.Bsp. für Elisabeth Lange mit ihrer Kollektion "Marry Me" die beweist das festlich auch gleichzeitig modisch jung und individuell umgesetzt werden kann. Ein festliches Brautkleid mit Short und Schleppe angesetzt und verhüllt durch transparenten Chiffon. Das Oberteil ist figurbetont und corsagenähnlich. Weitere waren Lisa Matischok mit "Part#1". Das waren Kleidungsteile leicht verspielt und immer mit Schwung spielend und dezent schwarz, weiss und Karoelemente. Gefallen hat uns auch Serena Schröder mit "Serenity" die mit weich fließenden Seidestoffen arbeitet und verschiedene Formen zusammenfügt. Spannend waren alle Kollektionen der Absolventen durch ihre Vielfalt und Abwechslungsreiche Umsetzung von Themen. Wir sahen klassische Elemente, Folkloristische traditionelle Themen bis Trachtenähnlich, junges experimentelles Modedesign oder Brautkleidelemente und....nicht mehr wegzudenken die Kapuze in jungem Modedesign. Aber das wir ein anderes Thema von uns werden. Erwähnen möchten wir auch Jan Rotter als einziger männlicher Vertreter mit seiner Männerkollektion. Mit ihm haben wir ein kurzes Interview geführt was demnächst folgt.

Kommentare:

  1. Das klingt gut :). Was Berlin kann, können wir doch auch!

    AntwortenLöschen
  2. hättest du ma bescheid gesagt, wär sofort mitgekommen :P

    AntwortenLöschen