Mittwoch, 30. Juni 2010

Mila Miyahara - Kurzportraits eines Modelabels

Unsere Mila´s in einem Video-Kurzportraits! Am 08.07. könnt ihr Nadine und Eva anläßlich ihrer neue Kollektionpräsentation zur Berliner Fashion Week kennenlernen. Ab 18Uhr in ihrem "KOMPLIMENT" Shop und Showroom in der Jablonskistrasse 20 / 10405 Berlin!!

Freitag, 25. Juni 2010

Frequenzcamping 2010 Leipzig

Photobucket

"...wir packen unsere Taschen und Ihr seid dabei!" Bereits jetzt möchten wir die diesjährige Ausgabe des elektronischen Musikfestivals "Frequenzcamping" ankündigen damit ihr alle Eure Urlaubsplanungen danach richten könnt. Denn verpassen sollte man das kleine feine Festival im Garten der GfzK / HeiDi auf keinen Fall. Draußen und wohlfühlen...mit lieben Freunden und alten Bekannten sowie das Beste was die elektronische Musik Leipzig´s zu bieten hat. Mit dabei sind bereits:
CFM (dj / propellas)
DAENSE ARMSTRONG (dj / fixed city)
DANIEL STEFANIK (dj / statik / kann rec) Zentriert
ELECTRO KONSUM (live / tetmusik)
GOOD GUY MIKESH & FILBURT (live / doumen records)
LUCIS (dj / caramba!records)
KARL MARX STADT (live / lux nigra)
ORANGE DOT (live / ats / spunky monkey rec)
PATRICK FRANKE (live / ovl.biophonie) PORK FOUR (live / ortloff)
PRELLER (dj / tetmusik)
RESOM (dj / homo elektrik)
ROCKET SCIENCE (live / us)
TILL & THEM ODYSSEY (dj / ortloff)
UDOSSON (live / petite unique)


sowie natürlich ein buntes Rahmenprogramm mit dem allseits beliebten Chinabrenner und feines zu kaufen von Tschau+Tschüssi und vieles mehr.
Also, Platz freihalten und schonmal den Picknikkoffer packen!

Photobucket
Auch "Elektrokonsum" bereitet sich auf das Frequenzcamping 2010 vor...
"Global Hymne" --- nur soviel wird verraten!


...auch dabei GOOD GUY MIKESH & FILBURT
Photobucket
DJ FILBURT @ Frequenzcafe Paris Syndrom 17.06.10 (Foto by Mikk)
Good Guy Mikesh - Spare by ggmikesh

Donnerstag, 24. Juni 2010

Preview Lookbook...



Photobucket
Fotos: Lookbook - KILIAN KERNER F/S 2011

"FLIEG ZUM MOND UND BLEIB HIER" - unter diesem Thema stellt der Berliner Designer Kilian Kerner seine Kollektion für das Frühjahr - Sommer 2011 und präsentiert diese mit einer Show dem öffentlichen Publikum zur Berlin Fashion Week. Bereits jetzt konnten wir uns von den ersten Bildern Eindrücke verschaffen... "In dieser Saison war es mir wichtig meinen Kunden eine große Auswahl an sowohl tragbaren als auch an gewohnt avantgardistischen Kreationen zu bieten..." so kommentiert Kilian Kerner auch seine neu in die Kollektion integrierte 50teilige Jerseykollektion. Die schlichten Kombinationsteile bestechen durch weiche Details aus Volant und Falten. In der Hauptkollektion finden sich diese Schnittelemente ebenfalls wieder und bilden zusammen mit asymetrischen Schnittführungen den stilistischen Schwerpunkt. Die Frauenlinie ist weich und elegant, spielt allerdings mit harten metallischen Kontrasten. All-over Pailletten finden sich auf fließenden Seidenteilen wieder. Kurze Hosen, oversized Top´s, feminine Kleider und figurbetonte Stücke bestimmen den neuen Eindruck. Farbliche Akzente setzen sich als Brüche zusammen. Weiche zarte Töne wie Nude und Beige treffen dann auf metallic blau, schwarz. Besonders am Herzen liegt Kilian Kerner die ausgewählte Herrenkollektion. Der "neue" Kilian Kerner Mann verkörpert eine Mischung aus Dandy und Seemann. Ohne Spielereien treffen sich Streifen in klaren Schnitten und klassisch anmutenden Elementen. Seide und leichte Baumwolle bestimmen den sommerlichen Look mit kurzer Hose. Stilbewußt mit Trench und schmal geschnittenen Jackets und drunter das lässige Shirt kombiniert. Wir sind gespannt und freuen uns. Am 10.07. sind wir zur Show dabei und werden Euch dann alle weiteren persönlichen Eindrücke mitteilen.




Mittwoch, 23. Juni 2010

Kompliment...

Photobucket
Ein Kompliment erhalten die Berliner Designerinnen Nadine Miyahara und Eva Lotte Brüdersdorf mit ihrem Label MILA MIYAHARA. Bereits seit Gründung im Frühjahr 2009 erreicht das junge Label stetig große Beachtung. Die Entwicklung ist deutlich und wird spürbar wenn man sich mit beiden Designerinnen über Ziele und Pläne unterhält. Zur kommenden Fashion Week präsentiert das Label nun ihre neue Kollektion für den Sommer 2011 "...in einer außergewöhnlichen Installation" laut der Einladung der Designerinnen. Die Kollektion wird wieder aufsehen erregen das ist also sicher. Wir werden natürlich auch hier vor Ort sein und euch berichten. (08.07. ab 18:00Uhr im Kompliment Showroom; Jablonskistrasse 20) Die kommende Kollektion für Winter 2010/11 besticht durch ihre Vielfalt und typisch der Mila´s, durch ihre Kombinationsfreudigkeit. Traumhaft weiche Jerseyqualitäten wechseln sich mit Seide und leichten Wollelementen ab. Graphische Elemente in der Schnittführung sind ebenfalls typisch wie die Grundfarben schwarz und weiß die dann mit rot und silberglänzenden Elementen aufgefrischt werden. Fließende Elemente ergeben sich bei Shirt´s und Kleidern. Strenge Linien in Hosen und Mäntel. Dabei ist Mila Miyahara ist für jeden Anlass, für jede Lust und Situation!

Photobucket

Kollektionsbeispiele Herbst/Winter 2010-11 Mila Miyahara


Montag, 21. Juni 2010

Schatzkiste





Nach mehreren Anfragen von Euch zeigt Cristina uns heute Ihre "Schatzkiste". Darunter ist dieser "forget me not" Ring des New Yorker Jewelery Designer KIEL MEAD der euch so sehr interessierte. Dieses gibt es nun auch als Kette (Anhänger) oder als Ohrringe und in verschiedenen Edelmaterialien bei AREAWARE.COM

Samstag, 19. Juni 2010

THE OFFER BERLIN

Photobucket
Foto: Nicole Roscher / vonBardonitz Fotoshooting
Das Designkollektiv THE OFFER aus Berlin hat Zuwachs bekommen. So präsentieren sich nun bereits 11 kreative junge Modedesigner um die Initiatorin Nicole Roscher und ihrem eigenen Label vonBardonitz. Bereits zur kommenden Fashion Week Berlin im Juli werden wir die "neuen" Designer bei verschiedenen Präsentationen kennen lernen. Zu unserem Event zu den Designers Open ´09 haben wir Euch bereits die Designer Magdalena Schaffrin, Helena Koj, vonBardonitz, Tata Christiane und Comtesse de la Haye u. a. vorgestellt. Nun konnten weitere Berliner Designer wie Gabriel&Schwan, Manikó, Ica Watermelon, Marit Ilison, Sven Bertil und 25pieces für die gemeinsame Arbeit gewonnen werden. Am 07.Juli präsentieren sich alle 11 Designer in der LC ART Galerie / Torstrasse mit Ihren Kollektionteilen im Rahmen eines außergewöhnlichen Performance/Ausstellungs-Konzepts.
Photobucket
Jede/r Designer/in stellt ein Model mit einem ausgewählten, ganz auf der Farbe Weiß basierenden Outfit, in einer der schwarzen Holzboxen vor, die für circa 15-25 Minuten im ‚Black Box Theater’ im hinteren Teil der LC ART Galerie ausgestellt sind. Der so erzeugte Kontrast zwischen den unterschiedlichen weißen Stoffen und Materialien und dem schwarzen Raum wird von einem individuellen, innovativen Lichtkonzept und einem von Ania et le Programmeur eigens für dieses Event komponierten Song akzentuiert. Die Nutzung visueller und auditiver Effekte und die kollektiv gestaltete Kombination differierender Designs und Lebensgefühle steht für eine völlig neue Art, Mode zu erleben. So wandelt sie sich zu einem individuell und kollektiv erfahrbaren Kunstwerk. Ein spannendes Konzept und wir werden natürlich für Euch vor Ort sein! Diese Projekt gehört zur Initiave der Projektgalerie / Torstrasse anläßlich der Fashion Week Berlin. Weiterhin präsentiert sich THE OFFER im Showroom der Projektgalerie und Designer Sale sowie zu den HBC.Designer Souts und zum Weddingdress#5.
Photobucket
Imagefoto zu Marit Ilison
Alle weiteren Informationen um THE OFFER DESIGNNETWORK BERLIN erhaltet ihr weiterhin bei uns. Aktuelles zu den Projekten anläßlich der Fashion Week Berlin erfahrt ihr in den nächsten Tagen.

BLACK BOX THEATER @ LC ART Galerie
Torstrasse 96, 10119 Berlin
im Hof der LC ART Galerie (Hinterhaus)
vom 06. - 09.07.2010
alle Termine und Aussteller unter

www.blackboxtheaterberlin.blogspot.com

Freitag, 18. Juni 2010

Der Rote Faden...

...unter diesem Motto stehen die diesjährigen Präsentationen der Absolventen Fachbereich Mode der Blindow-Schule in Leipzig. Bereits zum fünften mal wird dieser alljährliche Tag der Höhepunkt der Absolventen, die dann ihre Arbeiten in einer Abschlußshow einem großen öffentlichen Publikum präsentieren. Dafür sollte man sich den 02.07.10 im WERK 2 fest notieren. Los geht es mit Einlass ab 20:00Uhr! Karten gibt es bereits im Vorverkauf für 4,-€! ...an der Abendkasse dann 5,-€!! Bereits im letzten Jahr erlebte dieses einzigartige Event erstaunliche Resonanz und ausverkaufte Plätze! Also schnell los und Plätze sichern! Auch die Abschlußparty des Abends wird ein spannender Teil werden. ORANGE DOT und ANDREAS TECHER/Elektrokonsum u.a. sorgen für feines elektronisches und für eine lange Nacht! Über alle weiteren News berichten wir euch aktuell oder auf www.twentyneedles.de. Natürlich werden wir dann auch live dabei sein und Euch die Absolventen vorstellen! Für die Show werden noch Models gesucht!! Wer Lust und Interesse hat sollte sich noch schnell bei Andrea 0163 3097199 oder unter mail@twentyneedles.de melden!
Photobucket

Mittwoch, 16. Juni 2010

Crime

Photobucket
David Mayer - Crime - Keinemusik by David Mayer
Am kommenden Freitag (...ja, es gibt eigentlich auch wieder Fußball)...ist CRIME Tag im SWEAT! Club. Ingrid Meré präsentiert das KEINEMUSIK Label (u.a. &ME, Rampa, Adam Port) aus Berlin. Mit David Mayer und Cinthie kommt die Delegation des Labels aus der Hauptstadt nach Leipzig. Deshalb sollten wir uns alle ab 23:00Uhr im Sweat! einfinden. Mit dabei sind weiterhin unser Peter Invasion/Riotvan und Preller/tetmusik,whizzkids! Dresscode: criminal!

Montag, 14. Juni 2010

Das Wochenende...

Photobucket
Dancing On My Own (Fred Falke Remix) by robyn
...das letzte Wochenende lockte mit einem schönen Pickniktag. Wie immer dabei..Robyn, die ihr neues Album am 14.06. auf den Markt bringt. Zusätzlich gibt es bereits einge Mixversionen von "Dancing on my own" z.Bsp. über die soundcloud Seite von Robyn. Ich wünsche Euch eine schöne Woche!!

Freitag, 11. Juni 2010

16 pieces...

Photobucket
"16 pieces"
präsentiert Nadine Miyahara und ihr Label "vonGESTERN"aus Berlin. Gleichzeitig ist es auch der Name ihrer neuen Kollektion die wieder geprägt ist von moderner Funktionalität und elegantem Auftritt. Farblich zurückhaltend aber eine deutliche Präsenz durch silberglänzende feine Jerseyqualitäten betsimmen den Look der aktuellen Kollektion. "Mode die dich durch Tage und Nächte begleitet - ohne alltäglich zu sein" ...so Nadine Miyahara. Ein komplettes Lookbook mit Preisliste und Bezugsquelle findet ihr:
HIER!

PhotobucketPhotobucket
Photobucket

Donnerstag, 10. Juni 2010

Leipzig, deine Mode... Howitzweissbach

Photobucket
Von Leipzig in die Welt
…so könnte ich die Homestory beginnen. Denn es klingt auch garnicht übertrieben wenn man sich die Ziele, die Philosophie und die bisherigen Erfolge des noch jungen aus Leipzig stammenden Labels HOWITZWEISSBACH anhört. Dazu hatte ich letzten Montag Gelegenheit und besuchte die Macher in ihrem Hauptsitz , Atelier und Showroom in der Arthur- Hoffmann -Strasse 45 in Süd. Also eigentlich fast um die Ecke, bemerkte ich. "Es ist zu einem der Lieblingsorte geworden..." verraten mir Eva Howitz, Frieder Weissbach sowie Marcus Pester. „Wir fühlen uns hier wohl..“ und das wird verständlich wenn man die Eingangstür betritt.
Photobucket
Hier wird gearbeitet und die Kreativität scheint sich zu überschlagen. Eine wundervolle Welt aus Schnittentwürfen, Kollagen, Stoffmustern und sonstigen Arbeitsutensilien breiten sich auf einem riesigen Zuschneidetisch aus. Dazu dekorierte Büsten und eine beeindruckende Bilderwand mit historischen Fotoportraits unterstreichen diesen bezaubernden Charme. Die Kontrolle darüber haben die zwei Designer.
Photobucket
Eva Howitz
wurde 1982 in Rostock geboren. Nach ihrem Abi 2001 zog es Sie erst einmal nach London. Hier wurde Eva von Mode und der unbescheiblichen Vielfalt der Metropole infiziert und begann zurück in Deutschland diverse Praktika in Massateliers bevor Sie 2002 an der HKD Giebichenstein/Halle ihr Modedesignstudio begann. Nach zahlreichen weiteren Praktika hat Sie ihr Studium 2008 mit summa cum laude abgeschlossen. Angetrieben und motiviert von ihrem Anspruch sowie der Freundschaft mit Frieder Weissbach der ebenfalls in Halle studierte, festigte sich die Idee der eigenen Arbeit. Frieder wurde 1975 in Stollberg geboren. Nach dem Abi 1995 in Chemnitz und Ausflügen in die Medizin zog es ihn allerdings zuerst in die Design und Kunstszene. Bereits 2000 begann er das Studium zum Industriedesigner. Ein selbstinszeniertes Modedesignprojekt verstärkten dabei immer mehr das Interesse an Modedesign. Durch ein Praktika bei Viktor&Rolf sowie bei weiteren zahlreichen Projekten und Schauen erhielt Frieder wertvolle Erfahrungen und konnte 2008 sein Studium summa cum laude abschliessen. Seitdem sammelt sich das Team um Marcus Pester der für die zwei Designer den Hintergrund freihält und alle Gedanken und Ideen zusammen fasst und gleichzeitig erfolgreich nach aussen trägt. Dazu kam es nun in diesem Jahr.
Photobucket
Nach einjähriger konsequenter und disziplinierter Arbeit entstand die Kollektion Nr.1 - THE GAME. Und mit einem einfachen schlichten und höflichen GUTEN TAG debütierte das noch unbekannte Label ihren ersten öffentlichen Auftritt zur Fashion Week in Paris. „Hier sind wir..“ und Howitzweissbach zeigt gleich einmal wo es hinmöchte. Und dieser Auftritt hat sich ausgezahlt und das beweisst nicht nur der ehrwürdige Streetstylephotgrapher THE SARTORIALIST (siehe älteren Post: hier) der den Look von HOWITZWEISSBACH an Eva entdeckte und unbedingt ablichten musste. Das Label zeigt seinen exklusiven Anspruch offen nach aussen. Howitzweissbach ist bewusst eigenständig und mutig. Die Ziele sind hoch gesteckt und die Philosophie wird zielstrebig umgesetzt. Das man dafür auch „ein dickes Fell“ in dieser Branche haben muss, ist allen bewusst. „Die klar definierte Zielgruppe muss weltweit angesprochen werden...“ . "Das alles überzeugte aber auch die ersten Einkäufer und zahlreiche Interessenten...", erzählen fast zurückhaltend aber stolz die Designer.
Photobucket
Die überaus positive und grosse Resonanz überraschte allerdings zuerst noch, aber alle haben es doch am Anfang gehofft. Sie haben alles richtig gemacht und das Lob des ersten Auftritts ging gleichzeitig an alle Partner des Labels. Denn mit Made in Germany hat Howitzweissbach gleichzeitig einen wichtigsten Punkt der Philosophie gefunden. Die komplette Produktion findet in Jahnsdorf/Erzgebirge statt. Die Schuhe werden in Weissenfels gefertigt oder die Sockenkollektion in Krumhermersdorf. Alle diese erfahrenen und traditionellen Produktionsstätten sowie die exklusiv ausgewählten Zulieferer sind der Garant des Erfolges. "Die vertrauensvolle und ehrliche Zusammenarbeit..." liegt dabei den Designern besonders am Herzen. „Der Erfahrungsschatz ist unbezahlbar und unerlässlich für die erstklassige Qualität der Verarbeitung...“ Jeder Produktionsschritt wird durchgesprochen und gegenseitig mit Hinweisen und Vorschlägen ergänzt. Auch Leipzig als Heimat spielt für alle eine wichtige Rolle. Alle drei lieben ihre Stadt. „Leipzig ist noch Punk und darf es hier noch sein...“ Hier lässt es sich frei arbeiten und alle Kreativität kann hier voll ausgelebt und gezeigt werden. „Leipzig ist noch nicht festgefahren in irgendwelchen Stilrichtungen und ist eher noch positiv beeinflusst von den unterschiedlichsten Einflüssen...“. Auch wenn es Leipzig nicht so mit Mode hat, hat jedoch jeder seine Stilrichtung und Freiraum. Verschiedene Künstler und Kreative schätzen das Leben und Arbeiten in Leipzig und "...so ergeben sich die unterschiedlichsten Netzwerkkonstellationen" von denen alle profitieren können. Leipzig wird auch zum Rückzugsort für turbulente Metropolen. „Mit dem Standort Leipzig wird Howitzweissbach nicht in eine Modeausrichtung gedrängt oder sogar verglichen..“ Sie können eher noch positiv profitieren vom Namen „Leipzig“ als kreativer Kunststandort. So erkannten japanische Einkäufer die Namen Baumwollspinnerei, Leipziger Kunst- und Theaterszene. Einen Abstecher macht das Label Howitzweissbach in diesem Sommer 2010 zur Fashion Week Berlin oder zur Präsentation bei Weddingdress bevor es dann wieder nach Paris geht. Mit Hochdruck arbeiten dann alle drei an ihrer neuen Kollektion und dem herannahenden Termin. Noch wird nicht viel verraten. „Aber alle Augen schauen in diesem Jahr genauer auf HOWITZWEISSBACH...“ dem sind sie sich auch bewusst.
Photobucket
Eure Lieblingsplätze in Leipzig?
...die Freiheit in Leipzig...das geheimnissvolle. Mann weiss nie was einem an irgendwelchen Orten erwartet. Mann kann überall noch etwas erleben. "Leipzig ist noch frei und authentisch ..."...die weitläufigen Parks die man überall erreichen kann... meine Wohnung...das Atelier...der Cospudener See...

Ich bedanke mich für das supernette Gespräch und wünsche Euch alles Gute!!

Bilder und einen weiteren vorhergehenden Post: HIER
Alle Infos, Bezugsquellen der Kollektion und viele tolle Fotos erhaltet ihr auf der website: www.howitzweissbach.com

Mittwoch, 9. Juni 2010

...Neues in Magazinen






Es funkelt und glitzert in den Lookvorschlägen von aktuellen Magazinen wie WOMAN, WEEKEND, MADONNA, MATERIAL GIRL und anderen. Dabei sind es Kollektionsteile unseres Labels PATRIZIA PEPE die typisch für das Label aufwendig mit Pailletten bestückt sind. Ob Paillettenleggings, Shorts, Hoodie oder Jacke, der Glamlook ist topaktuell. Weiterhin ist auch das Thema Fußball bei Patrizia Pepe ein wichtiges Thema und sie haben dazu eine exklusive Shirtlinie für einen guten Zweck herausgebracht. Jeder Verkauf kommt einem Hilfsprojekt auf Haiti zu gute. Einen Link zum exklusiven onlineshop findet ihr unterhalb des Blogs!

Copenhagen Shoes...

...das Wetter war sehr wechselhaft. Nicht wirklich überraschend war daher die Schuhauswahl die man an einem Tag entdeckte.

Copenhagen Shoes

Copenhagen Shopping V

Copenhagen - Shopping to do! ...auf unserer Liste stand ebenso der Shop von HENDRIK VIBSKOV. In ruhiger Seitenlage der Krystalgade und in gegenüber Nachbarschaft des WOOD WOOD Store oder der touristischen St.Petrikirche entdeckt man den Store des dänischen Designers zuerst unscheinbar. Einmal den Shop betreten wird man allerdings empfangen von warmen Holzelementen und Designerleuchten. Auffallend sind die schwingenden Holzpanelen als Wanddekoration. Alle Auslagen sind übersäht mit Accessoires von Schmuckkollektionen oder anderen Dekoaccessoires, meinem Lieblingsparfüm von Comme des Garcons oder auch Büchern. Die Fashionkollektionen sind nach Themen arrangiert und bei unserem durchstöbern entdecken wir natürlich die Kollektionen von Hendrik Vibskov , Peter Jensen, Our Legacy, Reality Studio, Opening Ceremony oder Wackerhaus und unzählig andere. Beeindruckt von der riesigen aber feinen Auswahl bleiben wir auch hängen bei Bjork Jewellery oder finden auch wieder Saskia Diez aus Berlin mit ihren dezenten Schmuckteilen. Schnell noch einige Damir Doma Brillen probiert und schon ging unsere Shoppingtour weiter... (das Peter Jensen Hemd hab ich natürlich noch bezahlt)

Hendrik Vibskov Boutique Copenhagen

Freitag, 4. Juni 2010

Wochenendtipp

Das Wochenende belohnt uns mit dem langersehnten Sonnenschein. Es wird Zeit für alle schönen Unternehmungen. Also raus mit Euch und macht was Ihr wollt!! Dabei solltet ihr Euch genauso oft Robyn mit "Dancing on my own" anhören.

Robyn 'Dancing On My Own' (Official Video) from Robyn on Vimeo.

Donnerstag, 3. Juni 2010

Lotta Heart - pop up store




alle Teile Lotta Heart/Hamburg - Riot on the rocks - Frühjahr/Sommer 2010
aktuell bei uns im Shop

Copenhagen Shopping IV

Shop und Dekoration des Labels

Der kreative Haupsitz des in Copenhagen ansässigen Labels
Copenhagen ist auch die Heimat der Designerin Malene Birger und ihrem Label BY MALENE BIRGER. Ihre eigene Kollektion ist allerdings noch sehr jung und besteht erst seit 2003. Die Geschichte und die kreative Entwicklung von Malene Birger beginnt jedoch weit früher. Nach langjährigen Arbeiten als Designerin für Marc O`Polo oder des dänischen Labels Jackpot erreichte Malene Birger weltweite Aufmerksamkeit mit der Gründung des Labels
DAY BIRGER et MIKKELSEN, 1997. Die erfolgreiche Entwicklung der dänischen Marke ist sicherlich begründet durch die skandinavische Modetrendwelle. Jedoch ist es aber der Charme der Designerin und die kreative Vielfalt von Malene Birger die das Label DAY so besonders und somit einzigartig gemacht haben. Mit modern interprettierter Tradition erreichte Sie Erfolge auch in Deutschland, London und in den BeNeLux Staaten. Auch wir waren eines der ersten Shops in Deutschland die die Marke DAY präsentieren durften. Ihre vollkommen eigene Handschrift setzte Sie dann mit der Gründung ihrer eigenständigen Marke BY MALENE BIRGER im Jahr 2003, auf. Malene Birger ist Natürlich geblieben. Ihre Kollektionen fügen sich dezent zurückhaltend zusammen. Sie wirken liebevoll dekoriert und arrangiert. Ihre Art ist typisch dänisch und somit ist Sie beliebt und ihre Teile sind sehr begehrt. BY MALENE BIRGER erhält man im eigenen Shop oder in ausgwählten exklusiven Boutiquen sowie im ILLUM und MAGASIN. Nicht verwunderlich ist es das man die sympathische Designerin auch in ihrem Stadtviertel Frederiksberg beim bummel treffen könnte.

Mittwoch, 2. Juni 2010

...es ist eine tolle Zeit gewesen




Mit Wehmut haben wir die Nachricht der letzten original ZACKER - NO NO NO Party auf dem Tisch. Die Final Edition am 12.06. trägt den Namen "grief". Zum Motto trägt man natürlich schwarz! Bei allem Wehmut und aufkommender erschrockener Traurigkeit ist es doch für den Veranstalter Zacker aber auch gut so. "...es fühlt sich gerade richtig an!" Was bereits 2003, klein, geheimniss- und so reizvoll begann entwickelte sich zur Institution für Queerpartys in Leipzig. Zacker Partys waren eine Bereicherung in Leipzig. Als alternative zum bestehenden "Homo Wahnsinn" entwickelte sich jede NO NO NO Ausgabe mit stets großer Überraschung. Ob im Conne Island, Centralteather oder Sweat Club man fühlte sich wohl und entspannt. Das war auch die Bestätigung und der Antrieb für Zacker. Highlights wie "We have band" ; "Scott Matthew" ; "Hidden Cameras" oder der fantastische Abend mit "Jessica 6" ...die Bandauswahl entwickelte sich respektvoll! Das Konzept und die Idee jedoch blieb. Homo, Hetero, Transe tanzt und feiert freudig vereint. Das Publikum waren Freunde, ja sogar fast familiär und demzufolge stressfrei locker war die Stimmung. Doch auch nach allen erfolgreichen Ausgaben der Queer-Partyreihe bringt die Entwicklung auch ein Ende in Sicht. "Queer-Partys" werden bereits kommerziell genutzt und "plötzlich und überall ist jeder queer" die Eigenständigkeit ist somit verlorengegangen. ...für Zacker ist nach eigener Aussage, nun einfach der Moment gekommen persönlich und von sich aus zu sagen.. danke für die tollen Partys! Und das hat Zacker vor. Am 12.06. im Sweat! "Wer nicht kommt ist doof"...Seine Energie gehört danach der Familie und sicherlich auch neuen aufregenden Projekten! ...oder einfach mal wieder selbst weggehen ... Von hier und von mir persönlich: ein respektvolles DANKESCHÖN! ein komplettes Interview habt ihr HIER.

Pop up store - Lotta Heart / Hamburg

Aktuell präsentieren wir Euch die neue Kollektion von LOTTA HEART aus Hamburg in einem Pop up store. Die Kollektion umfasst Kleider, Corsagenkleider, Röcke, Oberteile und Overalls im typisch glamrock- Lotta Heart Stil. Ledereinsätze oder Applikationen finden sich plötzlich in rüschigen Röcken oder im zarten Etuikleidchen. Glänzende Materialmixe präsentieren den Glamourlook ohne überladen zu wirken. Leichte Sommershirts ergänzen alle Kombinationen. Noch bis einschließlich Juni können Lotta Heart Teile zu Euren neuen Lieblingsteil werden. Im Juli wandert dann die Kollektion zum Weddingdress nach Berlin!
Image and video hosting by TinyPic